Schlägel & Eisen

Die alte Bergarbeitersiedlung in Gladbeck „Schlägel & Eisen“ wird nun doch abgerissen und auf dem Gelände sollen ein Seniorenheim und Wohnhäuser gebaut werden.
Die Zeche wurde bereits in den 1960er Jahren stillgelegt und seit vielen Jahren stehen auch die Wohnungen leer. Fensterscheiben sind zerbrochen oder gar nicht mehr vorhanden, die Rolläden herausgerissen, von innen zugemüllt und zerstört, die Dächer von Bäumen bewachsen und zum Teil fehlen auch die Dachziegel. Investoren haben die Siedlung verfallen lassen (wie es halt sehr oft ist) und jetzt ist nur noch ein Abriss möglich. Sehr schade darum, denn mit dem Abriss geht natürlich wieder ein kleines Stück Geschichte dahin…

www.olli-homann.de

Werbeanzeigen

„Niemand hat das Recht zu gehorchen.“

Auf einem Hinterhof in Hannover Linden findet man dieses Portrait von Hannah Arendt (deutsch-jüdische Historikerin und politische Philosophin) direkt an ihrem Geburtshaus.
Neben dem Portrait steht das bekannte Zitat: „Niemand hat das Recht zu gehorchen.“

www.olli-homann.de

Conti – Gebäude Nr.10

Nun hat es auch das letzte (nicht denkmalgeschützte) Gebäude auf dem alten Contigelände erwischt. Ein Greifbagger hat mit dem Abriss der Nr.10 begonnen, welches in Richtung des Wasserturms gestanden hat. Die übrigen Ruinen sollen vorerst erhalten bleiben. Ich hatte das gar nicht mitbekommen und eher zufällig heute morgen bei der Runde mit der Krawallbude gesehen.

Weitere Bilder von dem Gelände gibt es wie immer hier… Conti Limmer

www.olli-homann.de

Abriss alte Schule

Nu hat es auch die alte Schule im Harz getroffen. Der Abriss ist voll im Gange, was aber mittlerweile auch das einzige ist was man mit dem Gebäude noch machen konnte. Die Decken waren schon ziemlich weich und auch sonst war das ganze Objekt arg marode. Aber schade ist es trotzdem, zum fotografieren war es immer eine Reise wert…

Bilder von damals gibt es hier… Physio
Foto aus der Goslarsche Zeitung -> Abriss

www.olli-homann.de

Chateau S.

Bereits 2016 hatten wir dieses schöne alte Gebäude besucht, nun ist es leider komplett abgebrannt…
1753 erbaut und nach dem Zweiten Weltkrieg aufgegeben. In den 1980er Jahren wurde das komplette Anwesend verkauft, aber der Besitzer hat sich wohl nie darum gekümmert. Leider brach ein Teil des Gebäudes Ende der 1990er Jahre zusammen und der noch stehende Teil war in einem sehr schlechten Zustand.

Bilder von damals gibt es hier… Chateau S.

www.olli-homann.de

Alles wie immer…

Anscheinend ist die Sanierung vom alten Contiturm das einzige was auf dem Gelände auch mal geklappt hat. Ansonsten sieht man recht wenig von der geplanten Wasserstadt… – so wie in den letzten Jahren.
Das Wetter nochmal genutzt und einen kleinen Flug über das Gelände gemacht.

Weitere Bilder von dem Gelände gibt es wie immer hier… Conti Limmer

www.olli-homann.de

Neues Gadget

Eigentlich hatte ich das Projekt Drohne schon lange für mich abgeschlossen. Es war mir immer zu teuer und mal eben ne Drohne mitnehmen war aufgrund der Größe auch nicht möglich. Jedenfalls nicht wenn man eine vernünftige Kamera dabei haben möchte. Letztens bin ich aber durch Zufall auf die DJI Mavic Air gestoßen und die hat mich in vielen Sachen dann letztendlich doch überzeugt. Vor allem weil sie mit 168×83×49 mm zusammengefaltet doch sehr klein ist und auch mal eben schnell in den Rucksack geworfen ist. Die Kamera verfügt über ein 1/2.3” CMOS-Sensor mit 12 Megapixeln, sowie ein f/2.8 Objektiv mit einer Brennweite von 24 mm. Videoauflösung ist mit 4K Ultra HD natürlich auch nicht zu verachten. Für die Hinderniserkennung ist die Drohne rundum mit 7 Sensoren ausgestattet.
Wer sich weiter informieren möchte, hier gibt es alles Infos -> DJI Mavic Air
Ein paar Testflüge habe ich natürlich auch schon gemacht, konnte aber bei weitem nicht alle Funktionen ausprobieren. Das wird sich in nächster Zeit aber hoffentlich ändern.

Nachtrag: Bilder von meinen Drohnenflügen gibt es hier… -> Drohne

www.olli-homann.de

best location

Da wir es sehr genießen unsere Zeit draußen in der Natur zu verbringen, kommt es auch sehr häufig vor das wir da wo es schön ist auch im Bus schlafen. Es hat sich in den letzten Jahren gezeigt, das Wanderparkplätze dafür am besten geeignet sind. Meißtens sind die außerhalb von Ortschaften gelegen, man stört dadurch niemanden und wie es der Name schon sagt, kann man dort auch oft sehr schön wandern. Wir hatten dieses Jahr schon oft das Glück gehabt tolle Wanderparkplätze zu finden, aber der Platz den wir letztes Wochenende in Thüringen hatten ist wohl nicht mehr zu toppen. Mitten auf einem Berg mit einer fantastischen Aussicht in alle Richtungen. Früh morgens die Heckklappe auf, Kaffee in der Hand und den Sonnenaufgang beobachten und einfach nur die freie Sicht zu genießen. Das entschleunigt!

Ein paar Bilder gibt es noch hier… Aussicht

www.olli-homann.de

Läuft!

Nach fast 5 Jahren bin ich heute zum ersten mal wieder auf den Africaner gestiegen.
Nachdem ich die Bude nach der langen Standzeit wieder zum laufen bekommen habe, ging es zum TÜV und heute zur Zulassungsstelle. Wer hätte das gedacht… – ich jedenfalls nicht! Eigentlich wollte ich ja nicht mehr (der geneigte Follower erinnert sich -> Feierabend ) doch durch einen kleinen Anstupser von der richtigen Stelle hatte es mich dann doch wieder.
Großes hab ich nicht mehr geplant, aber für so ab und zu durch die homezone sollte es reichen…