Ölprinz

Tank von einem alten Treib- und Schmierstofflager der NVA.
Von 1940-1945 wurde auf dem Gelände Pentaerythrit produzierte. Pentaerythrit ist ein Grundstoff für die Herstellung des Explosivstoffes Nitropenta. Von 1945-1950 wurden mehrere Hallen des Werkes sowie alle Maschinen und Ausrüstungen durch Spezialdemontagekommandos der Roten Armee demontiert. Viele Gebäude wurden gesprengt, nur die Tanks blieben noch erhalten. Nach der Enteignung 1948 ging das komplette Werk in das Eigentum der Gemeinde über. 1951 übernahm die NVA nach einem Rechtsträgerwechsel das Hauptobjekt. Das einstige Methanol-Lager wurde ab 1963 als Treib- und Schmierstofflager der NVA genutzt. Mitte der 1970er Jahre wurde ein Doppeltank errichtet, der die bisherige Lagerkapazität mindestens verdreifachte. In allen Tanks wurde Kerosin gelagert. Mit dem Ende der NVA wurde das Objekt an die Bundeswehr übergeben. Nach kurzer Zeit wurde es als entbehrlich eingestuft und ging in das Vermögen der Finanzverwaltung des Bundes über. Damit endete die Nutzung als Betriebsstofflager…

Weitere Bilder gibt es hier… Ölprinz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: